Edeltraud Nickles
Pyrbaumer Straße 5d, 92353 Postbauer-Heng
Telefon: 09188 9185794 – Mobil: 0176 54124468
E-Mail: info@heilenderwald.de & heilenderwald@gmx.de

Du brauchst nicht immer einen Plan
Manchmal musst du nur
Hören – Vertrauen – Loslassen
und schauen was passiert


DAO-THA – Klangcode
Atlas und Körper in Balance
Melodiefolgen – die universelle Sprache

Klangcodes sind eine sanfte Methode, heilende Informationen, direkt auf

… Körper

… Geist

… Seele

wirken zu lassen.

Sie werden hörbar oder innerlich, lautlos gesungen. Klangcodes haben die gleichen Wurzeln wie die alten Mantren, die in Indien traditionell zur energetischen Heilung eingesetzt werden. Die Klangcodes sind nach dieser überlieferten Heilweise ein Instrument zur Selbstregulation des Körpers.

Nach den Erfahrungen und Beobachtungen von Elisabeth Westermann, der Begründerin der Klangcode-Therapie (www.dao-tha.com), sind sie in diesem Sinne in der Lage, als spezielle Form der Musiktherapie ganz spezifisch den physischen Körper zu informieren. Darüber hinaus erreichen Klangcode-Informationen gleichzeitig alle feineren Ebenen: Emotionalkörper, Mentalkörper, Energiekörper und sogar das Bewusstsein von Mensch und Tier.

Die Klangcodes arbeiten ausschließlich auf der Schwingungsebene, vergleichbar mit einer homöopathischen Anwendung. Unser Körper-Geist-Seele-System entscheidet, was von diesen Informationen genommen wird und was nicht.

Klangcodes sind universell einsetzbar, da sie Informationenträger sind.
So gibt es zum Beispiel:

  • Klangcodes, die universelle Themen behandeln
    z.B.: Trauma auflösen, Transformation, Zustand von Liebe
  • Klangcodes, die den Körper und spezifische Körperteile informieren
    z.B.: Muskeln lösen, Atlas- und die Wirbel, Steißbein
  • Klangcodes, die für die Seele als Information gedacht sind
    z.B.: Herzbrüche heilen, Innere Muster lösen, Loslassen


Grundsätzlich sind die Möglichkeiten für ihren Einsatz beinahe unbegrenzt.

Sie sind allerdings nie dafür gedacht, gezielt mit Krankheiten zu arbeiten. Die Information, die sie tragen, ist immer allgemeiner Natur und kann die Selbstregulierung des Körpers unterstützen. Direkte therapeutische Arbeit überlasse ich gerne den Experten wie Ärzten, Heilpraktikern, Psychologen, Physiotherapeuten und Zahnärzten.

Atlas – Balance

Grundlage der Arbeit mit Klangcodes sind die Forschungsergebnisse über die ungesunde, instabile, gedrehte Fehlstellung des Atlas, die Herr René C. Schümperli in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts, durch eigene Beobachtungen herausgefunden hat. Er nannte es einen „ausgerenkten Atlas“ (ähnlich wie im folgenden Bild).

Durch Stürze, Unfälle oder eine schwere Geburt kann die Position des Atlas noch ungünstiger werden und der gesamte Organismus aus körperlicher, emotionaler, mentaler und energetischer Sicht erheblich geschwächt werden.

Der Atlas ist das „Verbindungsstück“ zwischen Kopf und Körper!

Herr Schümperli sagt sogar in seinem Buch „Die Befreiung“, Editions a la Carte, Januar 2004, Seite 43, 3. Abschnitt: „Alles ruht eben auf dem Atlas. Aber nicht allein der Atlas ist für die Körperstatik zuständig, sondern das Gesamtgefüge des Menschen, also auch alle Muskeln, Bänder und Knochen. Steißbein und Körpermitte sind ebenfalls für die horizontale und vertikale Ausrichtung des Körpers wichtig.“

Atlas in Balance

Nach Anwendung spezieller Klangcodes kann beobachtet werden, dass sich der Atlas – aus sich selbst heraus – in eine gerade Position dreht, und der Körper allmählich, manchmal auch recht schnell, zu einer gesunden Ausrichtung findet. Der Informationsfluss durch Nervenbahnen, Muskeln und Faszien befreit, Schritt für Schritt. Nach und nach können sich dadurch auch die verschiedensten körperlichen Einschränkungen verabschieden. Traumatische Erlebnisse, die in den Zellen gespeichert sind, können sich auflösen. Emotional und mental tritt Erleichterung und Erholung ein.

Der Atlas ist dann in einer stabilen Position. Nur selten kommt es wieder zu Blockierungen im oberen Halswirbelbereich. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass erneut eine Drehung des Atlas auftritt. Der Körper kann sich nun unter dem Atlas neu finden und ausrichten.

Körper in Balance

Der Fokus liegt hier zunächst auf einer optimierten Ausrichtung der Körperstatik, horizontal und vertikal. Dies wirkt sich positiv auf den Säfte- und Energiefluss im Körper aus. Kreuz- und Steißbein, sowie oberer Solarplexus und Brustbeinspitze sind wesentliche Ansatzpunkte für die neue Auf- und Ausrichtung, die durch die Klangcode-Informationen aus sich heraus geschehen kann. Auch Organe und Meridiane erhalten Informationen, wie sie optimal funktionieren können im Sinne einer Rückkehr zur ursprünglich angelegten Vollkommenheit auf allen Ebenen. Bei unserer Arbeit berücksichtigen wir immer die untrennbare Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele, die der Mensch für sich umsetzen kann, wenn er dazu bereit ist.

Der Weg vom Gebunden Sein

zur neuen Verbundenheit!

In der heutigen Zeit sind wir Menschen starken Bewusstseinsveränderungen unterworfen und intensiven Druck emotionaler und mentaler Art ausgesetzt. Die Klangcode Therapie erleichtert unserem Körper-Geist-Seele-System die Anpassung an die neue Zeit.

Ablauf und Kosten der Behandlung

Für die Informationen zu Atlas und Körper ist es sinnvoll mindestens 2 Termine anzusetzen.
Der zeitliche Abstand sollte, wenn möglich, nicht mehr als 3 Wochen betragen. Die einzelnen Sitzungen dauern erfahrungsgemäß 1 1/2 Stunden.

Pro Std. berechne ich 60 €.
Ich freue mich, Sie kennen zu lernen!